Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/116667_59399/webseiten/spielblog/wp-content/plugins/wp-twitter-timeline/wp-twitter-timeline.php on line 236

Markttag, 29. Peraine 1031 Bosparans Fall

Svartland: Exklusiv-Interview zum geplanten DSA-Kinofilm

29. Peraine 1031 Bosparans Fall - 23:11 | Von: | Kategorie/n: Empfehlenswert, S08 - Im Gespräch, Topartikel, Video, Y Spiel '08 Diesen Beitrag drucken

Flyer zum geplanten DSA-Kinofilm "Svartland"Eines der Top-Themen auf der Spiel ’08 – oder vielmehr auf den zahlreichen DSA-Seiten im Internet – war bzw. ist Svartland.

Als ich das erste Mal einen der Stände mit dem Svartland-Logo und dem stilisierten Schwert als T im Schriftzug sah, dachte ich noch, dass es sich um einen Stand handeln würde, wo man offiziell DSA-lizensierte LARP-Waffen erhalten könnte. Dem war natürlich nicht so…

… denn unter dem Namen Svartland wird ein Kinofilm basierend auf dem Rollenspielsystem Das Schwarze Auge (DSA) geplant, der 2011 in die Kinos kommen soll. Für Aufsehen sorgten diese Pläne vor allem deswegen, weil diese scheinbar völlig überraschend publik wurden.

Hierzu muss man wissen, dass die Lizenz für “Das Schwarze Auge” von verschiedenen Lizenznehmern unterschiedlich genutzt wird. Beispielsweise hat die Firma Chromatrix die Lizenz für DSA-Computerspiele und diese zuletzt sehr erfolgreich an das Studio Radon Labs sublizensiert, die sich für den Beststeller Drakensang verantwortlich zeigen. Die Rechte für den Bereich Rollenspiele und ähnliches liegen bei Ulisses-Spiele, während die Lizenzrechte für DSA-Romane bei FanPro liegen.

Wie schon aus dem Interview mit Thomas Römer von Ulisses-Spiele hervorgeht (aber erst recht aus dem folgenden Gespräch), stand die Firma Omniamedia, die hinter den Plänen für Svartland steht schon lange in Kontakt mit der DSA-Redaktion – schon zu Zeiten, als für das Rollenspiel noch FanPro selber zuständig war.

Nachfolgend nun das Exklusiv-Interview mit Ralf Tichatzky von Omniamedia zu Svartland:


Interview zum geplanten DSA-Kinofilm Svartland von Jens Matheuszik bei Vimeo.

Weitere Informationen gibt es übrigens in diesem Beitrag in Vinsalts DSA-Foren (im neuen Svartland-Unterforum).

8 Kommentare
Einen Kommentar hinterlassen »

  1. [...] gibt ein Interview zu Svartland, das Jens Matheuszik geführt hat, und das man unter diesem Link anschauen [...]

  2. [...] Im Beitrag Svartland: Exklusiv-Interview zum geplanten DSA-Kinofilm findet man das [...]

  3. [...] In den Kreisen der Freunde des Rollenspiels Das Schwarze Auge (DSA) ist der geplante DSA-Kinofilm Svartland das Topthema (siehe auch das Exklusiv-Interview dazu). [...]

  4. [...] Nun wird nat

  5. Bin höchst gespannt. “Svartland” heißt aber (z.B. im Schwedischen) “Schwarzland” und nicht “Schwertland”.

  6. [...] bis dahin unbekanntes Unternehmen, hatte von der Significant GbR die DSA-Lizenz erhalten – um einen Kinofilm zu drehen. „Svartland“ war für eine Erscheinung 2011 [...]

  7. Svartland ist gestorben. Leider!

  8. [...] klar, ob und falls ja in welchen Kinos ihr erster Spielfilm laufen soll, anders als Omniamedia, die das Kino als Ziel für „Svartland“ von anfang an nannten. Dann wiederum ist der Infokasten womöglich eher als krude Ideensammlung zu verstehen, wenn für [...]

Einen Kommentar hinterlassen